Lokales Engagement – Wir schaffen viele kleine Elmeere

Neben dem über 50 Hektar großen Schutzgebiet-Middelfarding im Nordosten der Insel hat Elmeere viele kleinere Naturschutzflächen im Bereich der gesamten Föhrer Marsch geschaffen. Sie sind nicht nur für unzählige Vogelarten attraktiv. Immer mehr Naturliebhaber besuchen gezielt diese Kleinode ursprünglicher Natur und können seltene Arten wie den Löffler oder die Uferschnepfe beobachten. Aber auch unsere wichtigsten Mitarbeiter – Galloway-Rinder, die schonend unsere Flächen pflegen – sind einen Besuch wert.
Dieses abwechslungsreiche Feuchtgrünland leistet einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität, für den Wasserhaushalt der Insel und natürlich Ihr Naturerlebnis.

Alle öffnen Alle schließen

Fläche 1

Erwerb: 1996
Größe: 2,460 ha
Renaturiert: 2000

Beschreibung der Fläche:

stark vernässt, große Flachwasserfläche für Wasservögel und -pflanzen, im hinteren Bereich Sukzessionsfläche; artenreiches Feuchtbiotop

Fläche 2

Erwerb: 1996
Größe: 2,850 ha
Renaturiert: 2000

Beschreibung der Fläche:

viele kleine Teiche auf feuchter Moorfläche neben Sielkanal; Schilfröhricht; Sumpf- und Wasserpflanzen sowie Amphibien in den Teichen

Fläche 3

Erwerb: 1998
Größe: 1,920 ha
Renaturiert: 2000

Beschreibung der Fläche:

mittelgroße Wasserfläche in altem Prielbereich (Wasservögel, Limikolen, Wasserpflanzen)

Fläche 4

Erwerb: 1999
Größe: 6,980 ha
Renaturiert: 2007

Beschreibung der Fläche:

Stopp der Drainage, große Blänken im Frühjahr; großer Teich mit Schilfgürtel; abgezäunte Tränkekuhle mit Wasserpflanzen; Gänserastplatz im Frühjahr)

Fläche 5

Erwerb: 2001
Größe: 1,420 ha
Renaturiert: 2003

Beschreibung der Fläche:

zentrale Wasserfläche mit Schilfgürtel und kleinere Teiche auf Moorboden; Wasservögel und Schilfbewohner, u.a. Rohrdommel

Fläche 6

Erwerb: 2002
Größe: 3,320 ha
Renaturiert: 2003

Beschreibung der Fläche:

große Flachwasserfläche mit Inseln; Wasservögel, Sumpfpflanzen im hinteren Teil

Fläche 7

Erwerb: 2002
Größe: 3,080 ha
Renaturiert: 2003

Beschreibung der Fläche:

große Wasserfläche mit Inseln;Wasservögel, Limikolen; Säbelschnäblerkolonie

Fläche 8

Erwerb: 2002
Größe: 5,080 ha
Renaturiert: 2003

Beschreibung der Fläche:

stark strukturierte Flachwasserfläche; artenreiches Feuchtbiotop für Wasservögel, Limikolen, Sumpf- und Wasserpflanzen)

Fläche 9

Erwerb: 2002
Größe: 1,480 ha
Renaturiert: 2003

Beschreibung der Fläche:

viele Teiche, stark vernässt; Wasservögel, artenreiche Sumpf- und Wasserpflanzenvegetation

Fläche 10 & 12

Erwerb: 2003
Größe: 2,400 ha
Renaturiert: 2003

Beschreibung der Fläche:

große Flachwasserflächen für Wasservögel und Limikolen im Winter/Frühjahr. Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 11

Erwerb: 2007
Größe: 2,500 ha
Renaturiert: 2008

Beschreibung der Fläche:

Erstmaßnahme: Blänken im Frühjahr nach Aufstau von Gräben und Prilstruktur. Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 13

Erwerb: 2003
Größe: 1,870 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Fläche direkt südlich der alten Oevenumer Vogelkoje, noch nicht renaturiert. Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 14 N

Erwerb: 2007
Größe: 5,954 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Mähweide, extensive Beweidung Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 15

Erwerb: 2004
Größe: 6,170 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Mähweide, extensive Beweidung Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 16

Erwerb: 2004
Größe: 1,340 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

von Knicks umgebene Feuchtwiese mit Binsen, Trittsteinbiotop für Amphibien

Fläche 17

Erwerb: 2007
Größe: 2,035 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Wiese (neben See mit Schilfgürtel direkt am Deich) Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll ein abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 18a

Erwerb: 2006
Größe: 1,300 ha
Renaturiert: 2008

Beschreibung der Fläche:

Blänken im Frühjahr (Feuchtwiese für Limikolen) Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 18b

Erwerb: 2006
Größe: 0,940 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Mähweide, extensive Beweidung Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen 

Fläche 18c

Erwerb: 2006
Größe: 4,080 ha
Renaturiert: 2008

Beschreibung der Fläche:

Nach Erstmaßnahme Blänken im Frühjahr; Feuchtwiese für Limikolen Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine  abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 19 N

Erwerb: 2007
Größe: 0,855 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Mähweide, extensive Beweidung Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen 

Fläche 20 N

Erwerb: 2007
Größe: 1,860 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Blänken im Frühjahr (Feuchtwiese für Limikolen) Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 21 N

Erwerb: 2007
Größe: 3,254 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Mähweide, extensive Beweidung Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 22 N

Erwerb: 2007
Größe: 2,513 ha
Renaturiert: 2003

Beschreibung der Fläche:

Mähweide, großer Teich, extensive Beweidung Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen 

Fläche 23

Erwerb: 2004
Größe: 1,960 ha
Renaturiert: 2008

Beschreibung der Fläche:

Teichanlage als Erstmaßnahme, große Blänken im Frühjahr

Fläche 24

Erwerb: 2004
Größe: 1,280 ha
Renaturiert: 2008

Beschreibung der Fläche:

Erstmaßnahme: Blänken im Frühjahr, Verschluss/Abflachung der Seitengräben Feuchtwiesen für Limikolen Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 25

Erwerb: 2006
Größe: 1,160 ha
Renaturiert: 2008

Beschreibung der Fläche:

Erstmaßnahme: große Blänken im Frühjahr, Teicherweiterung Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Fläche 26

Erwerb: 2007
Größe: 1,650 ha
Renaturiert: 2008

Beschreibung der Fläche:

Stopp der Entwässerung durch Aufstau eines Grabens, früher sehr amphibienreich; Schilfröhricht und Feuchtwiese im Gebiet Reetmeere

Fläche 27

Erwerb: 2009
Größe: 2,477 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

bisher: Grünland mit flachem Amphibiengewässer

Fläche 28

Erwerb: 2009
Größe: 2,325 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

bisher: Tränkekuhle mit Randbewuchs

Fläche 29

Erwerb: 2010
Größe: 2,904 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Blänken vom Herbst bis Frühjahr nach Aufstau von Gräben und Prilstruktur

Fläche 30

Erwerb: 2010
Größe: 1,597 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

bisher: Grünland (neben See mit Schilfgürtel direkt am Deich) Fläche liegt im Elmeere-Kerngebiet. Es soll eine abwechslungsreiche Feuchtwiesenlandschaft mit Flachwasserbereichen und einzelnen tieferen Teichen entstehen

Andelhof

Erwerb: Privatbesitz
Größe: 7,000 ha
Renaturiert: 1998

Beschreibung der Fläche:

vielfältiges sehr artenreiches Feuchtbiotop für Wasservögel, Limikolen, Pflanzen und Insekten
(Private Natursichtstelle; Führungen nach Anmeldung)

Fläche 31

Erwerb: 2011
Größe: 2,8556 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Grünland mit zwei kleinen abgezäunten Teichen am Rand

Fläche 32

Erwerb: 2012
Größe: 2,8758 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Die erste Elmeere-Fläche auf der Föhrer Geest

Fläche 33a

Erwerb: 2012
Größe: 2,3557 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Seit Jahren extensive Bewirtschaftung und wertvolle Brutfläche für Uferschnepfen, mit altem Pril

Fläche 33b

Erwerb: 2012
Größe: 2,3577 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Seit Jahren extensive Bewirtschaftung und wertvolle Brutfläche für Uferschnepfen

Fläche 34

Erwerb: 2012
Größe: 1,2235 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Kleine Grünlandfläche am Rand eines Vorfluters

Fläche 35

Erwerb: 2013
Größe: 3,4686 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Grünlandfläche am Rand des Elmeere-Kerngebietes in der Oevenumer Marsch

Fläche 36

Erwerb: 2013
Größe: 2,3117 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Grünlandfläche in der Oldsumer Marsch mitten in einem Uferschnepfen-Brutgebiet

Fläche 37

Erwerb: 2013
Größe: 2,3928 ha
Renaturiert:  

Beschreibung der Fläche:

Grünlandfläche, seit Jahren als Pferdeweide genutzt, rundet das Kerngebiet ideal ab

Fläche 38

Erwerb: 2013
Größe: 8,4186 ha
Renaturiert: 2014

Beschreibung der Fläche:

Grünland mit bisher intensiv genutztem Nordteil und extensiv beweidetem Südteil. Der südlichen Teil ist durch alte Torfstiche und eine Tränkekuhle strukturiert. Die größte zusammenhängend erworbene Elmeere-Fläche.

Fläche 39

Erwerb: 2015
Größe: 1,805 ha
Renaturiert: 2016

Beschreibung der Fläche:

Grünlandfläche direkt östlich anschließend an Fläche 40, durch Verschluss der Grüppen gering vernässt.

Fläche 40

Erwerb: 2015
Größe: 2,6605 ha
Renaturiert: 2016

Beschreibung der Fläche:

Grünlandfläche direkt westlich anschließend an Fläche 39, auf der westlichen Hälfte drei durch frühere Bodenentnahme abgesenkte Flächen mit interessanten Feuchtbiotopen, die vor dem Flächenankauf teilweise entwässert wurden und inzwischen wieder aufgestaut sind.

Fläche 41

Erwerb: 2015
Größe: 2,200
Renaturiert: geplant 2018

Beschreibung der Fläche:

Grünlandfläche, direkt südlich von Fläche 44, Biotopverbund mit Fläche 8

Fläche 44

Erwerb: 2016
Größe: 2,5166 ha
Renaturiert: geplant 2018

Beschreibung der Fläche:

Grünlandfläche direkt nördlich von Fläche 41, Biotopverbund mit Fläche 8