elmeere wurde 30 jahre, ein wunderbares vorweihnachtsgeschenk

Liebe Mitglieder, Spender, Unterstützer,

Es ist kaum zu glauben aber Elmeere wurde 30 Jahre. Und wieder war es für unser Engagement ein gutes Jahr. Flächenkauf, Anschaffung einer Mähraupe, Mahdgutübertragung und Einsaat regionaler Kräuter auf mehreren Flächen, der weitere Ausbau des Vogelkieks, eine überaus interessante Studienarbeit über den Einfluss der Prädatoren auf unsere Uferschnepfen, Ihr finanzielles Engagement und vieles, vieles andere mehr…

Da ist es Zeit DANKE zu sagen.

All unseren Helfern, Bewirtschaftern und freiwilligen Akteuren, BINGO-Lotto (Raupe), unseren alten und neuen FÖJlern, dem BUND (Mahdgut), dem Michael Otto Institut (Studienarbeit), Familie Hering (Vögel auf Föhr.de), Lupo-Vet, und natürlich Ihnen und vielen anderer Helfern und Hilfen.

Doch 30 Jahre Naturschutzarbeit sind für mich auch Grund innezuhalten. Wie sieht es insgesamt aus? Klimawandel, Artenschwund, Kriege, Weltbevölkerung, Ressourcenverbrauch, Hunger, KI? Zum Feiern ist mir nicht zumute. Und doch sind all das Gründe weiterzumachen. Aufgeben ist keine Option.

Im Frühjahr planen wir übrigens (vermutlich vor Mitte April) ein kleines Treffen am Andelhof um unser 30 jähriges zu würdigen. Wir werden es auf unserer Homepage bekannt geben und ich bin mir sicher einige wirklich gute Neuigkeiten (alles in Planung) bekanntgeben zu dürfen.

Für Elmeere e.V. und im Namen des Vorstandes und auch meiner Familie wünsche ich allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr

Dieter Risse

lange Zeit Baustelle für den neuen Blick ins Wattenmeer
….. fast fertig
fast flügge Uferschnepfe auf Andelhofwiese
große Freude: das Wollgras blühte nach Jahren wieder in Orchideenwiese
Wiesenschafstelze auf Andelhofwiese
viel zu kleine Wärmflasche, Brandgansidyll Andelhof
junge Rotschenkel, Andelhofwiese, inzwischen ein schöner Brutbestand
Nach oben scrollen